In The Eye of Jewelry

Eleonor_Picciotto_Ouverture-droit-en-GRAND

„Nachdem ich in Paris in einem Uhrmacher-Universum groß geworden bin, Journalismus in Boston studiert und in New York bei Harry Winston gearbeitet habe, habe ich den Atlantik dieses Jahr nochmals überquert, um mich dem Team von Maximilian Busser anzuschließen, um PR und Kommunikation des ersten Konzepts von MB&F M.A.D Gallery zu entwickeln, das gerade direkt im Zentrum von Genf eröffnet hatte.

Für den ersten Artikel der Serie My Passion haben wir eines jener Wesen ausgewählt, die zahlreiche Talente besitzen und die diese mit soviel Natürlichkeit und Exzellenz zum Ausdruck bringen, dass man quasi sicher ist, dass sich zahlreiche Feen über die Wiege gebeugt haben. Eleonor Picciotto und ihre Leidenschaft für die Juwelierkunst ist Teil dieser kleinen Zahl, sie hat daher einen Pop-Up-Schmuckladen im Zentrum von Genf eröffnet. Geschichte … in der ersten Person!My Passion by Eleonor Picciotto

Abenteuer- und reiselustig, habe ich Genf Anfang 2014 verlassen, um dahin nach 7 Monaten zurückzukehren, aber erst nach einer Tour durch den Pazifik, die mit einem Treffen in der Wüste von Nevada für das Burning Man Festival geendet hat. Ich schrieb regelmäßig Beiträge zu Nala auf Reisen, einem Reise-Blog voller Anekdoten und Begegnungen; ich machte auf meiner Reise eine Etappe in Polynesien, wo ich eine Fülle an Kultur und Sanftheit entdeckte, umrahmt von schwarzen Perlen und Kokosnüssen.

Obwohl ich schon immer sensibel für die Juwelierkunst gewesen bin, war die Perle eigentlich kein Teil davon. Nur … es war schwer, diese nicht zu tragen oder nicht zu mögen, umgeben von türkisblauem Wasser und von Frauen von Tahiti, die nur davon leben! Ich habe mich also dafür interessiert … und das aus nächster Nähe. Nach vielen Besuche in Perlfarmen, Entdeckungen von Archipelen und fabelhaften Begegnungen, hatte die Perle namens pinctada margarifitera für Kenner … keine Geheimnisse mehr für mich.

Zurück auf festem Boden, musste ich teilen, was ich entdeckt hatte. Da ich kein spezialisiertes Geschäft für Juwelierkunst gefunden habe, das an diesem authentischen Inhalt interessiert war, habe ich mich entschieden, mein eigenes zu schaffen.

The Eye of Jewelry wurde vor einem Jahr ins Leben gerufen, in Form einer Editorial-Seite, die dem Universum der Juwelierkunst gewidmet ist. In einem Leitartikel des Magazins behandelt The Eye of Jewelry Aktuelles der Juwelierkunst der großen industriellen Marken, sowie der neuen Designer; präsentiert die neuesten Kollektionen im Bereich Uhren und Schmuck oder einfach Kollektionen für Frauen, liefert Interviews und Reportagen, wobei auch die wichtigsten Treffen der Industrie behandelt werden.

Die Möglichkeit, eine physische Vitrine zur digitalen Vitrine zu eröffnen und zu entwickeln bot sich zum ersten Jahrestag der Website, und ich habe diese wahrgenommen. In Form eines kreisenden Pop-Ups dessen Konzepte sich dreimal im Jahr ändern ist The Eye of Jewelry am Rande des Sees im Grand Hotel Kempinski in Genf entstanden. Acht junge Designer die weder kommerzielle noch redaktionelle Sichtbarkeit in der Schweiz haben und eine mehr als interessante Positionierung: von 300 CHF bis 15’000 CHF. Wenn Sie sie nicht kennen, ist es Zeit, dem Abhilfe zu schaffen.

Aude Lechère zeichnet sich durch ihren Bio-Schmuck mit eingefassten farbigen Steinen auf Gelbgold aus. Aaron Jah Stone, ein Liebhaber von Steinen, die von Lagerfeld über Cara Delevingne und Pharrell Williams getragen werden. Yvonne Léon ist die Königin des Ohrschmucks unter dem Ohrläppchen. Farah Monfaradi entwickelt als anerkannte Künstlerin eine Reihe von Manschetten nach der „jewelry art“. Sophie M. Paris wuchs in der Juwelierkunst auf und nutzt ihr Talent und Know-how, um eine gleichnamige Kollektion zu erstellen. Rivka Nahmias verwandelt das youd, den kleinsten Buchstabe des hebräischen Alphabets, in einen Talisman der Juwelierkunst. Christina Debs ist Meisterin des farbigen Steins auf den Fingerspitzen. Little Ones, das von Amélie Brunswick ins Leben gerufen wurde, bietet einen kleinen Jungen oder ein kleines Mädchen als Anhänger aus Baguette-Diamanten! Wir erzählen Ihnen keine Märchen … nur märchenhafte Geschichten über Steine!

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*